Paleo-würdiges Nussmüsli


Paleo-würdiges Nussmüsli


Ob mit Joghurt, in Milch oder über eure Pancakes. Dieses Müsli lässt sich gut vorbereiten und eignet sich auch als kleines Präsent an Menschen die es sich verdient haben. 

 

Denkt daran, dieses Müsli keinem Allergiker anzubieten. Der verzeiht euch den Rest seines Lebens nicht!

 

Falls Ihr keine Trockenfrüchte zur Hand habt, könnt Ihr diese auch nachher hinzugeben oder ganz weglassen.

 

Ich hoffe euch gefällt euer neues Lieblingsmüsli und Ihr schaut öfter mal hier vorbei.

 

ENJOY EVERY BITE OF IT

 

Euer Thomas Michael


Zutaten


200 g Nussmischung (Cashews, Mandeln, Haselnüsse - Walnüsse brennen schneller an.)

 

100 g Kokosflocken

 

100-150 Sonnenblumen- oder Kürbiskerne

 

1 EL Zimt

 

4 EL Honig

 

2 EL Kokosöl

 

75 - 100 g Cranberries, Goji-Beeren oder ähnliche Trockenfrüchte

 



Schritt 1


Heizt den Backofen auf 120-140 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Schritt 2


Hackt eure Nussmischung grob mit einem Messer und mischt diese mit den Kokosflocken, den Sonnenblumenkernen und dem Zimt in einer großen Schüssel. 

Schritt 3


Erhitzt das Kokosöl auf niedriger Hitze und gebt den Honig hinzu. Lasst alles unter rühren zu einer Masse zerlaufen. 


Schritt 4


Gebt die Nussmischung in den Topf und vermengt diese gut mit dem warmen Honig.

Schritt 5


Verteilt die Masse nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und schiebt dieses für ca. 15-20 Minuten in den Ofen. ACHTUNG! Ihr müsst die Masse alle paar Minuten mal grob wenden und aufpassen, dass nichts anbrennt. 

Schritt 6


Wenn euer Müsli goldbraun gebacken ist, nehmt es aus dem Ofen und mischt es in der großen Schüssel zusammen mit den Trockenbeeren durch, bevor Ihr es in gut verschließbare Behälter umfüllt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0